Schriftzug Kreisvolkshochschule Salzwedel
Suche
Wir sind zertifiziert nach LQW-Modell des ArtSet-Instituts: Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung
Kursprogramm zum Download als PDF-Dokument
Kursprogramm
PDF 4,4MB

Integrationskurs

Sprache ist ein Schlüssel für erfolgreiche Integration. Aus diesem Grund wurde zu Beginn 2005, mit Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes, ein Mindestrahmen staatlicher Integrationsangebote geschaffen. Den Kern dieser staatlichen Angebote bildet der Integrationskurs.

Was ist ein Integrationskurs?

Der allgemeine Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs mit 600 Unterrichtsstunden und einem Orientierungskurs mit 45 Unterrichtsstunden.

Im Sprachkurs lernen Sie den Wortschatz, den Sie zum Sprechen und Schreiben im Alltag brauchen. Dazu gehören Kontakte zu Behörden, Gespräche mit Nachbarn und Arbeitskollegen, das Schreiben von Briefen und das Ausfüllen von Formularen.

Der Orientierungskurs informiert Sie über das Leben in Deutschland und vermittelt Ihnen Wissen über die Rechtsordnung, die Kultur und die jüngere Geschichte des Landes.

Teilnehmer

Spätaussiedler/in, Ausländer/in, Unionsbürger/in oder Deutsche(r), die keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben, können beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Antrag auf Zulassung zur Teilnahme an einem Integrationskurs stellen.

Kosten

Der Integrationskurs wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. Die Teilnehmer müssen sich in der Regel mit einem Beitrag von einem Euro je Unterrichtsstunde an den Kosten für einen Integrationskurs beteiligen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Antrag auf Kostenbefreiung gestellt werden.

Teilnahme am Abschlusstest

Der Abschlusstest besteht aus einer Sprachprüfung und dem Test zum Orientierungskurs. Wenn Sie in der Sprachprüfung ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen und den Test zum Orientierungskurs bestehen, haben Sie den Integrationskurs erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnahme am Abschlusstest ist kostenlos.

Anmeldung und Beratung

Die Kreisvolkshochschule des Altmarkkreises Salzwedel ist zugelassener Sprachkursträger nach den Richtlinien des Zuwanderungsgesetzes.

Für alle Interessenten an Integrationskursen ist eine persönliche Einstufungsberatung Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme.

Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten:
Ansprechpartnerin: Sabine Wagener
Tel.: 03901/3059718 oder 03907/730790
e-mail: s.wagener@vhs-salzwedel.de

Einbürgerung

Für die Einbürgerung muss man Sprachkenntnisse auf der Stufe B1 nachweisen und seit 1.9.2008 zusätzlich den Einbürgerungstest bestehen, mit dem Grundkenntnisse in Politik, Geschichte und Kultur der deutschen Gesellschaft abgefragt werden.

An der Kreisvolkshochschule des Altmarkkreises Salzwedel können Sie einen anerkannten Sprachtest und den Einbürgerungstest ablegen: Den Einbürgerungstest führen wir im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durch. Der Test umfasst 33 Fragen aus Politik, Geschichte und Kultur in Deutschland, die einem Katalog aus 300 bundeseinheitlichen Fragen und 10 landesspezifischen Fragen entnommen werden. Sprachkompetenzen der Stufe B1 werden darin vorausgesetzt.
Die VHS bietet regelmäßig Testtermine an, zu denen Sie sich persönlich anmelden müssen.

Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten:
Ansprechpartnerin: Sabine Wagener
Tel.: 03901/3059718 oder 03907/730790
e-mail: s.wagener@vhs-salzwedel.de