Die Altmark Grüne Wiese mit Zukunft

Berufssprachkurse nach § 45a AufenthG

Die bundesweite berufsbezogene Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG richtet sich an Menschen im arbeitsfähigen Alter mit Deutsch als Zweitsprache und Zugang zum Arbeitsmarkt, welche im Rahmen einer beruflichen Perspektive ihre allgemeinen und/oder berufsbezogenen Deutschkenntnisse verbessern wollen. Übergreifendes Ziel der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist die schnelle und nachhaltige Integration der Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungsinstitutionen durch Schaffung bzw. Erhaltung der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit.

Interessenten benötigen für die Teilnahme an den Kursen einen Berechtigungsschein.

Ansprechpartnerin: Sabine Wagener
Tel.: 03901/3059718 oder 03907/730790
E-Mail: sabine.wagener@altmarkkreis-salzwedel.de

Berufsbezogenes Deutsch B1

Der Kurs B1 umfasst in der Regel 300 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Dieser Kurs richtet sich an Teilnahmeberechtigte, die trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab. Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern.

Die Kurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer, insbesondere auch an Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i. H. v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten.


Berufsbezogenes Deutsch B2

Der Kurs B2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten und hat zum Ziel das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab. Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenem Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern.

Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer, insbesondere auch an Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushaltes finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei.

Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag i. H. v. 50% des Kostenerstattungssatzes leisten.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456789
10111213 1415 16
1718 1920212223
24252627282930
31      

Dezember 2018